Jürgen Brück | Fotograf & Laborleiter Team Daun

Jürgen Brück, Jahrgang 1963, ein echter Eifeler Jung mit Auslandserfahrung.

Nach der klassischen Ausbildung zum Fotografen im Fotostudio Nieder erkannte er früh sein besonderes Interesse für die Technik in der Fotografie. Dies führte ihn dann nach Berlin wo er erfolgreich das Studium zum staatl. geprüf. Fototechniker absolvierte.

1993 kehrte er zu den Wurzeln nach Daun zum Fotostudio Nieder zurück. Seit dem ist er für den Maschinenpark und den technischen Ablauf im Fotolabor sowie für den Kamera Ein – und Verkauf im Hause zuständig.

Berufserfahrung

  • Gelernter Fotograf seit 1982
  • Staatl. geprüfter Fototechniker seit 1991
  • Berater für Portraitfotografen in Paderborn 1991 – 1992
  • Fachberater Kameraverkauf in Köln 1992 – 1993
  • Laborleitung in Daun seit 1993 Gesellschafter der Fotostudio Nieder GmbH seit 2009

Spezialitäten

  • Landschaftsfotografie
  • Dokumentarfotografie
  • Reisefotografie
  • Lichtmalerei

Mein Blog

FOTOWORKSHOP

Richtig was gelernt und sofort in bessere Fotografien umgesetzt. Vergangenen Samstag und Sonntag, fand im Fotostudio Nieder Bitburg unter Leitung von Norbert Nieder und Sebastian Hontheim, ein erfolgreicher Fotokurs für Anfänger statt. Bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune vermittelten unsere Berufsfotografen, praxisnah und leicht verständlich die optimale Anwendung der eigenen Kamera.

Unser Ziel ist es, dass der Seminarteilnehmer, die Möglichkeiten der eigenen Kamera optimal ausnutzt und die bewusste Bildgestaltung verinnerlicht.

Unsere Fotoworkshops sind natürlich auch als Gutschein erhältlich.

KURS FORTGESCHRITTENE

Unser beliebter Fotoworkshop für Anfänger findet am Samstag dem 04. und Sonntag dem 05. Mai 2018 in Bitburg statt. Dieser Basiskurs bedient die brennenden Fragen: Wie bediene ich meine Kamera richtig und wie mache ich bessere Fotos? Erst mal wird erklärt, was kann die eigene Kamera überhaupt und wie funktionieren Objektive, Belichtung und diverse Kameraprogramme. Dann wird sich natürlich auch um den sehr wichtigen Bildaufbau gekümmert. Begriffe wie Goldener Schnitt oder Texturgradient werden Praxisnah umgesetzt.

Dieser Basiskurs ist perfekt für den Anfänger und Wiedereinsteiger und zeigt bis ins Detail, wie die eigene Kamera funktioniert und man diese unter Anleitung unserer Fotoprofis ideal nutzt.

Einen weiteren Kurs für Fortgeschrittene bieten wir am Samstag dem 04. Mai an. Dieser Kurs für Hobbyisten beschäftigt sich in der Tiefe mit der Bildgestaltung und bietet dem Kursteilnehmer in einer kleinen Gruppe sehr intensiv zu fotografieren. Ein Fotomodel für den Bereich Portrait wird auch vor Ort sein, um das erlernte direkt umzusetzen.

Basiskurs: Samstag 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Sonntag 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Fortgeschrittener Kurs: Samstag 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ihr Foto Nieder Team Bitburg

Die in der Region einzigartige Möglichkeit, vor Ort mit Experten von Leica, Panasonic, Fuji, Tamron und dem Fachmagazin Fotoforum zu sprechen und sich die Produkte aus erster Hand zeigen zu lassen, bietet sich auch in diesem Jahr wieder an den Dauner Fototagen.

Experten der Hersteller sind am Samstag, 18. März von 10:00 – 17:00 Uhr im Forum Daun. Der Eintritt ist kostenlos.

Am gleichen Tag werden drei sehr empfehlenswerte Seminare angeboten. Der Meisterfotograf Martin Engelmann, der zwei Jahre an der Adria-Alpen Universität Klagenfurt Fotografie und Präsentation lehrte, leitet das Seminar „Landschaft, Natur, Menschen“. Josef Niedermeier, Inhaber der Agentur Focuswelten, leitet ein Video-Seminar, in dem die Möglichkeiten der Videofunktion an DSLR-Kameras perfekt erläutert werden. In Kooperation mit dem Foto-Fachmagazin Fotoforum findet im Anschluss das „Lightroom“ Seminar mit dem Adobe Experten Peter Hoffmann statt.

Josef Niedermeier ist auch Referent des finalen Vortrags der Dauner Fototage 2017. Seine exotische und bildgewaltige Multivisionsschau führt auf eine Insel die völlig anders ist und stellt die Frage auf: „Madagaskar – Das Erbe von Lemuria?“. Hierfür gibt es noch wenige Restkarten, alle weiteren Multivisionsreportagen sind bereits ausverkauft.