Hancock ist eine typisch französische Bulldogge, kleinformatiger Molosser mit großem Herz. Er ist kurz, kräftig und gedrungen, hat ein kurzes Fell und ein stupsnasiges Gesicht. Typisch sind auch, die angeborene kurze Rute und die „Fledermausohren“. Auch wenn er aussieht wie kupiert: Die französische Bulldogge wird damit geboren.

Hancock ist ein sehr anhänglicher, intelligenter und verspielter Hund. Er ist seinem Herrn einerseits selbstlos ergeben, andererseits zeigt er sich niemals unterwürfig. Sein Gesichtsausdruck erweckt den Anschein eines mürrischen Wesens, tatsächlich ist Hancock sehr gefühlvoll, charmant und meistens „sehr gut drauf“, nimmt selten etwas krumm. Er hat ein freundliches und robustes Wesen und möchte seinen Besitzern ganz nahe sein. Am besten gewöhnt man ihn früh daran, dass er im Körbchen und nicht im Bett schlafen soll, oder auf dem Schoß

des Fotografen. Er hat das mit der Haustiershootingaktion echt super gemacht, ganz geduldig und ohne murren.

Mein Herz hat er im Sturm erobert.